translation missing: nl.general.language.dropdown_label

0 Einkaufswagen
In den Einkaufswagen
    Du hast Artikel in Deinem Warenkorb
    Du hast 1 Artikel in Deinem Warenkorb
      Gesamt

      Farbige Bilder oder Fotos werden auch Pixelgrafik genannt. Einzelne Pixel (Bildpunkte) sind in einem Raster angeordnet und ergeben mit Ihren Farbinformationen in Summe das gesamte Bild. Damit der Druck so gut wird, wie du es dir wünscht, muss deine Vorlage bestimmte Kriterien erfüllen:

      • Dateiformat PNG, JPG
      • Maximale Dateigröße 10 MB
      • Minimale Bildauflösung 200 dpi
      • Maximal erlaubte Größe 4000 x 4000 Pixel
      • Design ist freigestellt*

      Der Druck wird immer nur so gut, wie die Vorlage es zulässt - je höher die Qualität der Vorlage, desto besser das Ergebnis (Bildqualität mind. 200 dpi, besser 3543 x 4134 pixel und 300 dpi = Bildgröße A3).

      Die Auflösung eines Bildes wird in dpi angegeben, dots per Inch (Pixel pro Zoll) damit ist die Dichte der Bildpunkte (Pixel) gemeint. Ein Bild mit einer Breite von 1000 Pixel und einer Auflösung von 200 dpi ergibt also eine Druckbreite von 12,7 cm. Vergrößern wir dieses Bild nun auf eine gewünschte Größe von 25 x 30 cm verliert es stark an Schärfe, es wird unscharf und pixelig.

      Wir empfehlen 200 dpi und maximal 4000 x 4000 Pixel, um die maximale Dateigröße von 10 MB nicht zu überschreiten.

      Bild optimieren:

      Die tatsächliche Bildgröße kann auch mit kostenlosen Bildbearbeitungsprogrammen ermittelt werden.

      *Dein Bild sollte freigestellt sein, das bedeutet, das der Hintergrund und alles was später nach dem Druck nicht zusehen sein soll entfernt werden muss.

      Es genügt nicht unerwünschte Stellen einfach mit weiss abzudecken, weil auch weiss als Farbe mit gedruckt wird und dann auf farbigen und auf weissen Textilien zusehen ist.

      Stelle deine Vorlage in einem Grafikprogramm (ggf. kostenlos im Internet) frei und speichere sie als PNG ab.

      Dazu öffnest du dein Foto / Bild in einem Grafikprogramm und wählst mit dem Zauberstabwerkzeug alle unerwünschten Flächen wie zum Beispiel den Hintergrund und drückst dann die Entfernentaste. Das wiederholst du bis alle unerwünschten Stellen vollständig entfernt sind.

      Nun speicherst du deine Grafik als PNG ab. Sollte dieses Format nicht angeboten werden, ändere den Farbraum in RGB um, da ansonsten beim speichern in JPG dein Bild wieder einen weissen Hintergrund erhält.